Philosophie

Firmenphilosophie

Die Freude an der Arbeit.

Das Handwerk

Die Verbindung traditioneller handwerklicher Werte, mit dem Bewusstsein einer neuen Zeit tragen uns in unserem Schaffen als Handwerker. Klare Kommunikation, aufrichtiges Miteinander und mit Herzblut bei der Sache sein. 

Fest gemauert in der Erden steht die Form, aus Lehm gebrannt.  Heute muß die Glocke werden, 
Frisch, Gesellen, seid zu Hand.

Friedrich Johann Christoph Schiller

Nachhaltigkeit

In Zeiten ernsthafter Krisen und einer nicht mehr ignorierbaren Schieflage unserer Gesellschaft, ist es an der Zeit neue Wege zu beschreiten! Peak Oil, Rohstoffknappheit und eine Schadstoffbelastung an Mensch und Umwelt, in nicht mehr verantwortbaren Ausmaß sind nur einige Fakten der auf uns zukommenden Problematiken. „ Probleme können nicht mit derselben Denkweise gelöst werden, durch die sie entstanden sind.“ (Albert Einstein) Wie können neue Impulse gesetzt werden, und wo trage ich als Handwerker meine Verantwortung? Gemeinsam mit ihnen wollen wir Antworten liefern!

Die Bedeutung von Farbe in der modernen Zeit

Farbe ist prägendes Element in unserer täglichen Umwelt. Sie umgibt uns permanent und in all ihrer Pracht. Sie dient uns als Signal, sie steuert unser Unterbewusstsein, sie beeinflusst unser Gemüt und gestaltet unseren Alltag. Viele dieser Dinge laufen unbewusst ab. Mit entsprechendem Wissen und etwas Erfahrung kann man sich diese Dinge zu Nutze machen und damit einen positiven Einfluss auf unser tägliches Leben nehmen. Jeder Mensch nimmt Farbe anders wahr. Ein und der selbe Ton kann in zwei Menschen völlig verschiedene Reaktionen auslösen, daher ist der professionelle  Umgang mit dem Element Farbe von so großer Bedeutung.

Zur Person

Dominic Hirlinger

Dominic Hirlinger, geboren 1981. Lehre zum Maler und Lackierer bis 2001 mit Anschluss des Berufskollegs „Farbtechnik und Gestaltung“. Mehrjährige Gesellentätigkeit im Meisterbetrieb a.hepp Bad Waldsee. Seit 2004 selbstständig als Kunstmaler tätig. Mehrjährige Tätigkeit in der Gruppe art.em – Baukunst.

Einige Jahre auf Montage als Gestalterische Betreuung im Objekt-Design.

2010 Erhalt des Meisterbriefs im Maler und Lackierer Handwerk mit Auszeichnung für besondere Leistungen. 2010 Gründung des eigenen Unternehmens. Ende 2011 vom Land Baden Württemberg und der Handwerkskammer Ulm in den Meister-Prüfungs-Stand berufen.